Taekwondo Abteilung OFV Ostercappeln wieder erfolgreich

IMG 0790

 

Wieder einmal haben die Sportler und Sportlerinnen der Taekwon-Do Abteilung des OFV Ostercappeln unter der Leitung ihres erfahrenen Trainers Alexander Koch erfolgreich bei Meisterschaften abgeschnitten. Anfang Juli startete im polnischen Strzegom eine „Offene Europameisterschaft" der UITF (Unified International Taekwon-Do Federation).

Das deutsche Team ging unter dem Trainerteam von Enison Liauw (7. Dan) und Alexander Koch ( 5. Dan) an den Start. Deutschland war in diesem Wettbewerb mit 21 Sportlern und Sportlerinnen stark vertreten. Athleten aus Polen, Niederlanden, England, Schottland, Wales, Tschechien, Ungarn und Kroatien waren neben der Abordnung aus Deutschland bei dieser EM vertreten. Die deutsche Mannschaft hat als Ergebnis 6 x Gold, 8 x Silber und 5 x Bronze in den Disziplinen Kampf, Formen (Tul), Powerbreaking und Spezialtechnik geholt. In dieser deutschen Mannschaft wurden drei Sportler des OFV als Starter gemeldet. Alle drei erfüllten die Erwartungen und kamen mit Medaillen zurück. Alexander Kress holte Silber in der Disziplin „Kampf" bei den Junioren – 1 Kup; bis 56 kg. Lukas Koch holte Gold in der Disziplin „Formen" (Tul) und weiteres Edelmetall in Bronze in der Disziplin „Kampf" bei den Junioren bis 14 Jahre, – 5 Kup bis 52 kg. Auch Trainer des SuS, Alexander Koch, ging an den Start und holte Silber in der Disziplin „Formen" bei den Veteranen bis 6. Dan und Silber in der Disziplin Powerbreaking. „Meine Teilnahme war durch eine Verletzung erst in Frage gestellt. Dank unseres hiesigen Ärzteteams konnte ich widererwarten teilnehmen", so Koch.