Saisonabschluss bei der Tennisabteilung des OFV Ostercappeln

Saisonabschluß - Ein Hut aus alten Zeiten? Eine Veranstaltung für die Altvorderen?


Nein! Nicht so in der Tennisabteilung Ostercappeln! Schon am frühen Morgen füllten sich bei bestem Tenniswetter die Tennisplätze. 25 Kinder und Jugendliche fanden sich ein, um noch einmal ihr Können und ihre Geschicklichkeit im Low-T-Ball, Einzel und Doppel zu messen.
Während die Kinder und ihre Begleiter sich noch am Grill von den Anstrengungen des Vormittages erholten, trafen langsam die erwachsenen Vereinsmitglieder ein. Am Ende waren es 40 Spielerinnen und Spieler, die sich in einem Doppel-Mix-Turnier maßen, das unter dem Motto „Erlebnis statt Ergebnis" stand. Und ein Erlebnis wurde es für alle! Denn es änderten sich nicht nur regelmäßig die Zusammensetzungen der Doppel, sondern die Sieger der einzelnen Spiele wurden zusätzlich mit einem Handicap belegt, so dass plötzlich auch schwächere Spieler eine Change gegen die stärksten Spieler hatten, was zu einer deutlichen Steigerung der Spannung führte.
Nach abwechslungsreichen Spielen und einem erlebnisreichen Nachmittag wurden die Sieger geehrt. Dieses sind: dritter Platz: Flores Barkow, Sara Stockfisch, Anastasia Baun; zweiter Platz: Heiko Matte; erste Plätze: Hermann Baun und Daniel Kuhn.
Nach der anschließenden Ehrung der Vereinsmeister klang der Tag gemütlich aus und alle gingen mit der Erinnerung an viele schöne Stunden auf dem Tennisplatz und noch mehr neue Ideen für die kommende Saison nach Hause.
An dieser Stelle sei noch einmal allen gedankt, die diesen tollen Tag ermöglicht haben, sei es durch Salate und Kuchen, sei es Aktivitäten und Hilfen im Vorfeld und/oder während des Tages. Ein besonderer Dank gilt natürlich den Sportwarten und Jugendsportwarten, die viel Zeit und Herzblut in diese Veranstaltung investiert haben.

Uwe Raberg (Schriftführer)