Tennis

Am 7. März 2022 trafen sich die Mitglieder der Tennisabteilung zu Ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung. Dabei konnte man auf ein trotz Coronapandemie erfolgreiches Jahr 2021 zurückblicken. So konnte der Mitgliederstand trotz der widrigen Umstände und anders als in vielen anderen Vereinen leicht gesteigert werden. Desweiteren konnten auf der Tennisanlage auf dem Rensmannsfeld erhebliche Investitionen in die Modernisierung getätigt werden, so dass den Mitgliedern und ihren Gästen eine moderne Sportanlage zur Verfügung steht, die auch den Ansprüchen in Zukunft genügen wird.

Nachdem auch die wirtschaftliche Situation der Abteilung die Anwesenden zufrieden stimmte, wurde nicht nur den vielen Vätern und Müttern des Erfolges gedankt, sondern auch der Kassenwart und die Abteilungsleitung entlastet.

Bevor die neue Abteilungsleitung gewählt wurde, bedankte man sich beim Platzwart Norbert Mosel für sein 40jähriges ehrenamtliches Engagement.

Bei der anschließenden Wahl gab es zwei Änderungen. Rolf Funke wurde zum ersten stellvertretenden Abteilungsleiter gewählt und folgt damit Franz Kahmann nach, der für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stand. Ebenfalls stand nach vielen Jahren Stefan Freckmann nicht mehr für das Amt des 2. Stellvertretenden Abteilungsleitunger zur Verfügung. In dieses Amt wurde Stefan Burmeister gewählt.

So gerüstet, sieht die Tennisabteilung optimistisch in die Zukunft und hofft in den kommenden Jahren den Tennissport in Ostercappeln noch interessanter zu machen.

OFV Tennis1

Die neue Abteilungsleitung:

Vordere Reihe: 2. Jugendwarting Joelina Beermann,1. Jugendwartin  Carolin Meyer,2. Sportwartin Silke Hollstein

Mittlere Reihe: 2. Stellvertretender Abteilungsleiter und 1. Sportwart Stefan Burmeister,Schatzmeister Sebastian Gille, Abteilungsleiter  Martin Anton

Hintere Reihe: 1. Stellvertretender Abteilungsleiter Rolf Funke und Platzwart Norbert Mosel.

Es fehlt Schriftführer Uwe Raberg.

Das Team um die neue Mannschaftsführerin Anja Hülsmann startete zunächst mit vielen Fragen rund um das Thema Corona Hygiene in die Sommersaison 2020. Nachdem der TNB die Freigabe des Spielbetriebs veröffentlicht hatte, entschied sich die Mannschaft frühzeitig für die Teilnahme an den Medenspielen, obwohl zu diesem Zeitpunkt weder die Staffelzusammensetzung bekannt, noch die sonstigen Rahmenbedingungen planbar waren. Viele Vereine zogen vor dem genannten Hintergrund ihre Mannschaften zurück und dies führte dazu, dass sich nun u.a. auch der TuS Norderney als Spielstätte in der Staffelgruppe 077 darbot. Auch diese örtliche Herausforderung nahm das Team sportlich an, befand sich aber letztendlich zum Spielstart nur noch in einer Staffel mit dem TuS Eintracht Rulle und TC Melle, weil weitere Mannschaften ihre Teilnahme zurückgezogen.

Damen30

orig image 1338913773236

Wussten Sie schon, dass das Clubhaus der Tennisabteilung auch an
Nichtmitglieder vermietet werden kann?